DIE  FRAUENLISTE

Wir sind engagierte Oberammergauer Frauen, die seit 1989 gemeinsam politische Verantwortung übernehmen und das Ortsgeschehen mitgestalten.

Bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 wurden zwei unserer Listenfrauen in den Gemeinderat gewählt: Katharina Floßmann und Annette Wagner. Herzlichen Glückwunsch!

Hier ein paar Zahlen: 2014 haben wir 4647 Stimmen erhalten. Das sind 9,67% von 48188 abgegebenen Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 63,71%.

Zum Vergleich: 2008 waren es nur 4308 von 54523 abgegebenen Stimmen. Das entspricht 7,90% bei einer höheren Wahlbeteiligung von 71,02% .

Wir haben also verstärkten Zuspruch für unsere Arbeit bekommen und danken allen Wähler_innen für die große Unterstützung und ihr Vertrauen in uns. Unsere konstruktive Zusammenarbeit und fairen Auseinandersetzungen sind es, die die Frauenliste zu etwas Besonderem machen.

 

Wichtiges zum Thema TTIP, CETA und TISA: von allen geplanten Handelsabkommen ist TISA fast das schlimmste, weil hier weltweit - und sogar an der WTO vorbei -  ganz im Geheimen Arbeitnehmerrechte ausgehebelt werden sollen. Hier sind einige Links mit besonders empfehlenswerten Zusammenfassungen zur Information.

http://know-ttip.eu/home/

 http://know-ttip.eu/tisa/

 http://www.ttip-unfairhandelbar.de/

 http://www.mehr-demokratie.de/ttip-faq.html

Bei den Neuwahlen am 30. September haben wir eine neue 1. Vorsitzende gewählt:

Barbara Cunradi-Rutz.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf eine konstruktive und gute Zusammenarbeit!  Andrea Sorg war im März 14 aus persönlichen Gründen von ihrem Amt zurückgetreten.

 

Zum Jahresessen in geselliger Frauenlisten-Runde treffen wir uns am Samstag, 10. Januar 2015 um 19 Uhr beim "Mühlbartl". Bitte meldet Euch bei Barbara Cunradi-Rutz an !

Wir wünschen allen ein glückbringendes, persönlich und politisch erfolgreiches neues Jahr !

 

Unsere Monatstreffen

finden jeweils am letzten Dienstag des Monats um 19.30 Uhr im Hotel Böld statt. Eingeladen sind alle Interessierten - natürlich auch Männer - zum Austausch von Informationen, Diskussionen zu aktuellen Themen der Dorfpolitik und zur persönlichen Meinungsbildung.

Das nächste Treffen ist am Dienstag, 27. Januar 2015